INTERMITTENT FASTING zum Behandeln von Krankheiten (MS, Demenz, Rheuma, Diabetes etc)




Immer mehr Ärzte setzen Intervallfasten (Intermittent Fasting) zum Heilen und Vorbeugen von Krankheiten wie Diabetes, Demenz, Rheuma, MS, Arthrose etc ein.
Im Anschluß an den Filmbeitrag enthält das Video noch ein interessantes Interview mit Professor Andreas Michalsen, der den Nutzen des Intervallfastens zur Behandlung seiner Patienten einsetzt.
Schon seit Urzeiten ist der menschliche Stoffwechsel auf Fastenzeiten gepolt. In Zeiten des Überflusses schlemmten unsere Vorfahren ungehemmt, in Zeiten des Mangels blieb der Magen dafür einige Stunden oder Tage leer. Der menschliche Körper übersteht längere Hungerperioden, indem er in verschiedenen Organen und Geweben Energiereserven speichert und bei Bedarf wieder mobilisiert.
Beim Intervall-Fasten kommt es zu heilsamen biochemischen Veränderungen im Körper, etwa zu einem verbesserten Zucker- und Fettstoffwechsel. Der Stoffwechsel wird nicht gedrosselt, die Muskelmasse nicht abgebaut. Dadurch wird der gefürchtete Jo-Jo-Effekt vermieden.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*